"Wer hat Lust zum Singen von mittelalterlichen Madrigalen bis zu modernen Popsongs?"- mit diesem Aushang warb die Bielefelder Chorleiterin Ruth Wohlhüter im Jahre 1999 um Interessenten zur Neugründung eines gemischten Chores in Harsewinkel. Über 30 gutgelaunte Frauen und Männer trafen sich daraufhin an einem windigen Mittwochabend im Oktober 1999 in den Räumen der Musikschule Brokamp. Obwohl die meisten keine oder wenig Chorerfahrung hatten, erklang Harry Belafontes "Come back Liza" am Ende dieser ersten Probe schon fast perfekt dreistimmig.
Beflügelt von diesem Erfolg wurde der Chor schnell eine feste Institution in dem kleinen Fachwerkhaus. Mit Spannung erwarteten die Sängerinnen und Sänger die unterschiedlichen neuen Noten, die Ruth Wohlhüter austeilte. Minnegesänge in deutsch, englisch und italienisch, Songs von den Beatles und Beach Boys, andächtige Gospel und lateinamerikanische Rhythmen standen genau so auf dem Programm wie alte französische Spottgesänge, hebräische Zungenbrecher und Mozartlieder. Zu Weihnachten durfte natürlich Bing Crosbys "White Christmas" nicht fehlen. Nach einem Jahr gab der Chor sein erstes Konzert in der Martin Luther Kirche und erhielt viel Beifall.
Ereignisreiche Jahre mit Auftritten bei Vereinsjubiläen, Stadtfesten, Hochzeiten und Neujahrsempfängen folgten. Im Jahre 2001 machte sich der Chor unter dem Namen "Takt & Töne" als Verein im Deutschen Chorverband selbstständig und probt seitdem in den Räumen der Evangelischen Kirchengemeinde. Weitere Konzerte in der Martin Luther Kirche und der Aula des Gymnasiums bescherten dem Chor ein wachsendes begeistertes Stammpublikum.
Ende 2005 verließ Ruth Wohlhüter zum großen Bedauern der Sänger und Sängerinnen aus beruflichen Gründen "Takt & Töne". Marina Kari, Chorleiterin aus Halle, übernahm die Leitung und wuchs den Mitgliedern durch ihr charmantes Lächeln und ihre Unnachgiebigkeit falschen Tönen gegenüber schnell ans Herz.
In den folgenden Jahren erarbeitete sie mit den Sängerinnen und Sängern mehrere gut besuchte Konzerte im Gymnasium und zahlreiche Gastauftritte. Großes Highlight für den Chor waren die Besuche und Gegenbesuche im Rahmen des Choraustausches mit „A Croche Chœur“ aus der Partnerstadt Les Andelys in der Normandie.
Jährlich stattfindende Chorwochenenden, Geburtstagsfeiern und Ausflüge festigten die Gemeinschaft der Chormitglieder.
Ende Februar 2016 verließ Marina Kari nach zehnjähriger Leitung den Chor, um neue Aufgaben zu übernehmen. Die Mitglieder verabschiedeten sich mit großer Dankbarkeit und den besten Wünschen für die Zukunft.
Die Leitung des Chores übernimmt ab März die bisherige Vize-Chorleiterin Claudia Horstmeier. Der Chor blickt gespannt in die Zukunft!